LIGNO Akustik 3D

Auch LIGNO Akustik light mit neuem 3D-Profil

Einzigartiges Design für Echtholz-Akustikpaneele

 
Für das Innenausbau-Akustikpaneel LIGNO Akustik light wie zuvor auch für tragende Brettsperrholz-Bauteile wird pünktlich zur Orgatec eine aussergewöhnliche neue Variante präsentiert: LIGNO Akustik 3D. Mit unterschiedlich hohen Leisten erzielt das Profil einen originellen, dreidimensionalen Effekt, der für visuell dynamische und dank der Astfreiheit für besondere Echtholz-Oberflächen sorgt – bei wie immer perfekter Akustik. Für anspruchsvolle Innenarchitektur und besonderes Design.

Die eleganten Akustikelemente von Lignotrend finden wegen ihrer Natürlichkeit, Vielseitigkeit und Wirksamkeit bei Planern wie Bauherren grossen Anklang. Die Paneele sind aus PEFC-zertifizierter Produktion,durch und durch aus gewachsenem Holz aufgebaut. Ebenso wie die tragenden Brettsperrholz-Produkte von Lignotrend werden sie durch kreuzweise Verklebung ihrer Einzellagen formstabil. Lignotrend-Produkte sind inkl. der Verklebung durch „natureplus“ nach strengsten baubiologischen Kriterien kontrolliert, Richtlinien bezüglich COC, Energiebilanz und Emissionsbegrenzung mit eingeschlossen.
 

Neue Gestaltung in bekannter Lignotrend-Qualität

 
Bis 2017 wurde die Sichtoberfläche der Ligno-Akustikpaneele in flächig ebener Ausführung angeboten. Die Leisten der neuen Profilierung LIGNO Akustik 3D jedoch variieren nicht nur in der Breite, sondern nun auch in der Höhe. Es ergibt sich eine dreidimensionale Oberfläche, in der sich die Lebendigkeit des Naturmaterials Holz auf eine ganz neue Art manifestiert.

Mit den Paneelen im Format von 62,5 cm Breite und 2,92 m Länge können Innenausbauer in kürzester Zeit filigrane, effizient absorbierende Akustikverkleidungen herstellen.  Wegen der grossen Elementbreite ist eine Wiederholung des Streifenmusters nicht wahrnehmbar.

Um die einzigartige 3D-Oberfläche ausbilden zu können, sind die neuen Paneele mit 40 mm statt 33 mm etwas dicker, der Aufbau mit integrierter Schallabsorberschicht aus Holzweichfaser und Echtholz-Deckfläche ist jedoch identisch. Aufbauten mit den Paneelen erreichen Absorptionswerte αW bis 0,90, womit unterschiedliche raumakus­tische Zielvorgaben umgesetzt werden können, wie sie in den einschlägigen Richtlinien, etwa in der DIN 18041, gefordert sind: Geräuschpegel- oder Nachhallminderung sowie Verbes­serung der Sprachverständlichkeit.

Auch die Montage der Paneele ist einfach wie gewohnt: Die Befestigung des Echtholzprofils auf entsprechender Unterkonstruktion erfolgt unsichtbar in den Fugen, mit Klammern oder geschraubt. Lignotrend bietet die neue 3D-Profilierung aktuell nur in Weichholz an. Soll der Raum einen eleganten und hellen Eindruck erhalten, eignet sich etwa die edle, astreine Weisstanne.